Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Theorien der Inszenierungsanalyse


[Seminar und AV-Übung]

BA 02,04 (AV, SEM)
MA 04 (AV), Raum A 118


Beginn: Seminar und AV-Übung beginnen gemeinsam am 17.10.08, 12-14.00h!
ansonsten:
freitags 12.00 - 14.00h (AV)
14.00 - 16.00h (SEM)


Das Seminar gibt eine Einführung in die grundlegenden Methoden und Theorien der Inszenierungsanalyse.
Nach einer ersten Problematisierung des Inszenierungsbegriffs werden zunächst die maßgebenden Texte der Theatersemiotik und performance analysis im Seminar eingehend diskutiert und problematisiert. Nach dem Besuch von performances in Frankfurt und voraussichtlich Giessen, aber auch über Audio-Videomaterial (v.a. in der AV-Übung) wird die Erfahrung performativer Prozesse im Theater beschrieben und mündlich wie schriftlich analysiert. Dabei sollen die im Seminar diskutierten Theorien angewendet, differenziert und kritisch erörtert, der eigene Blick auf Theaterinszenierungen geübt sowie der forschende Blick nach Inszenierungspraktiken auch außerhalb des theatralen Rahmens verschärft werden.

Den Seminarteilnehmern wird der gleichzeitige Besuch der auf die Abläufe im Seminar abgestimmten AV-Übung dringend empfohlen! Eine Teilnahme nur an der AV-Übung ist im Prinzip möglich, sollte aber vorher abgesprochen werden.


Bitte Aushänge beachten!


Modulleistungen AV-Übung: Modulleistungen Seminar:
BA 02: Testbeispiel (nach Absprache) Klausur
BA 04: regelmäßige, aktive Teilnahme Referat/Thesenpapier u. Hausarbeit
MA 04: regelmäßige, aktive Teilnahme ---


Vorbereitende Lektüre zur ersten Sitzung:
Pavis, Patrice. „Die Inszenierung zwischen Text und Aufführung.“ In: Zeitschrift für Semiotik, Bd. 11, H. 1 (1989). Tübingen: Stauffenburg Vlg., 13-27 [Kopiervorlage im Hiwi-Zimmer]