Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Theater im Film: Jean-Luc Godard


05-BA-ATW-ATW-09
05-MA-ATW-ATW-01
05-MA-CuP-CuP-02


Jean Luc Godards Filme stellen die Frage des Verhältnisses von Film und Theater, von Film und Spektakel von den Anfängen an ins Zentrum. Dies betrifft sowohl das Spiel, die Handlung wie auch den Einsatz von Musik und akusmatischen Stimmen sowie von Schrift. Es wird darum gehen, anhand von Filmbeispielen aus den verschiedenen Epochen von Godards Schaffen sein Verhältnis zu verschiedenen Genres wie Drama, Tragödie, Musical, episches Theater, Passion, wie auch die Spezifik seiner Audiovision im Hinblick auf das Musiktheater und eine audiovisuelle Schrift sowohl im Kontext des zeitgenössischen Theaters als auch des Films zu befragen und an Einzelbeispielen zu analysieren.

Einführende Literatur:

  • Jean Luc Godard, Das Gesagte kommt vom Gesehenen. Drei Gespräche, 2001/2002
  • Kaja Silverman/Harun Farocki, Von Godard sprechen, Berlin 1998
  • Volker Roloff/Scarlett Winter (Hrg.) Godard intermedial, Tübingen 1997
  • Volker Roloff/ Scarlett Winter (Hrg.), Theater und Kino in der Zeit der Nouvelle Vague, Tübingen 2000

Prüfungsvorleistungen: ab 2. Semester
Prüfungsform: Kurzreferat mit Thesenpapier