Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

RECHERCHEN 09: handeln / Ringvorlesung der HTA


RECHERCHEN 09: handeln setzt sich mit den Möglichkeiten und Weisen des Handelns auseinander. Seit einigen Jahren wird eine Krise des Handelns diagnostiziert: Das souveräne Subjekt steht infrage, in der dichten Verknüpfung globaler Zusammenhänge werden Handlungsträger ungreifbar. So geht mit den radikal offenen Räumen unserer globalisierten Gegenwart die alltägliche Erfahrung von Ohnmacht einher. RECHERCHEN 09 verortet die Spielräume des Handelns weniger in Utopien und übergreifenden Entwürfen als in den Taktiken einer alltäglichen Praxis. Als solche Praxis versteht sich auch RECHERCHEN 09. Die transdisziplinäre Reihe lädt Wissenschaftler und Künstler ein, aus ihrer jeweiligen Perspektive das Themenfeld zu untersuchen und zur Diskussion zu stellen – bezeichnet eine Recherche doch die Beschaffung von vielfältigen Informationen zu einem Thema, die es aus möglichst unterschiedlichen und widerstreitenden Blickwinkeln beleuchten.

Die Reihe findet im Sommersemester 2009 am Künstlerhaus Mousonturm statt und wird getragen von der HTA, dem Künstlerhaus Mousonturm und dem Kulturamt der Stadt Frankfurt/M. Konzipiert wurde die Reihe von Esther Boldt (Alumna ATW, Journal Frankfurt) und Nadine Vollmer (TFM Dramaturgie, schauspielfrankfurt); Mitarbeit: Frank Max Müller (ATW).

Die Termine im Einzelnen:

  • 7. April, 20h: paktieren. Vortrag von Gesa Ziemer, Philosophin und Kuratorin (Zürich): Komplizenschaft
  • 21. April, 20h: arbeiten. Vortrag von Isabell Lorey, Politologin (Wien): Gouvernementalität und Selbst-Prekarisierung
  • 5. Mai, 20h: sprechen. Lectureperformance von andcompany&Co., Performancekollektiv (Berlin): Kriegserklärung
  • 19. Mai, 20h/20.30h/21h: gehen. Audiospaziergang von Julia Krause (Alumna ATW), Künstlerin (Leipzig)
  • 9. Juni, 20h: lassen. Performance von Cecilie Ullerup Schmidt & Lucie Tumova (Berlin/Frankfurt am Main): Siebenschönchen. Special Guest: Hans-Friedrich Bormann, Theaterwissenschaftler (Berlin).

Freier Eintritt für HTA-Studierende bei verbindlicher Voranmeldung bis zum 5. April 2009 unter hta.info@gmail.com