Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Tontechnik und Sounddesign SS04


Kurs 1 - Einführung in das tontechnische Arbeiten

Soundkulisse für Bühnenprojekte, Hörspiele oder Klanginstallationen: die Arbeit mit akustischen Mitteln hat am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft ein außerordentliches Gewicht. Für die Aufnahme und Verarbeitung von Sprache, Musik und Geräuschen steht ein Tonstudio mit einem professionellen Audio-Computersystem, einer Surround-Abhöranlage u.a. zur Verfügung, Dieser Kurs führt in die Benutzung und Möglichkeiten der Technik ein und vermittelt grundlegende Kenntnisse darüber, wie man mit den tollen Geräten auch brauchbare Ergebnisse erzielt.

ACHTUNG! - Dieser Kurs ist PFLICHT für alle, die im Tonstudio arbeiten wollen.
Trotzdem muß die Zahl der Teilnehmer leider auf 10 beschänkt werden, da sonst kein sinnvolles Arbeiten im Tonstudio möglich ist. Bei deutlich größerem Andrang bitte ich dennoch alle Interessenten, sich auf der Teilnehmerliste einzutragen und zur Erstbesprechung zu kommen, vielleicht läßt sich eine Lösung finden.

Inhalte
- Möglichkeiten + Aufbau des Tonstudios
- Das Audio-Schnittsystem ProTools - grundlegende Handhabung
- Richtig aufnehmen: der Umgang mit Mikrofonen (und Räumen)
- Einsatz von Effekten - was geht, wofür und wie
- Sinnvolles Vorgehen bei verschiedenen Aufgabenstellungen (z.B. Sprachaufnahme oder Videodreh)

Der Kurs findet in mehreren Blöcken statt (etwa 5 x 4 Stunden), Zeitpunkt nach Vereinbarung.
Über den gesamten Kursverlauf sollen die Teilnehmer eigenständig an einem kleinen Musterprojekt arbeiten, für das Arbeitszeit zwischen den einzelnen Terminen eingeplant werden muß.
Erstes Treffen zur Besprechung: muß noch vereinbart werden



Kurs 2 - Sounddesign

Dieser Kurs richtet sich an Studierende, die bereits etwas Erfahrung in der technischen Arbeit mit Sound haben; er schließt nicht einfach an den Einführungskurs an, sondern setzt auch in eigenständiger Praxis erworbene Routine voraus.
Inhalte nach Absprache; möglich wären z.B. Raum/Surround, Videovertonung, vielleicht (musikalisches) Arbeiten mit Logic. Auch das gemeinsame Arbeiten an einem mitgebrachten Projekt (z.B. in Zusammenhang mit einem Goebbels-Seminar) ist denkbar.
Der Kurs findet in Blöcken statt (Gesamtumfang ca. 10-12 Stunden), Zeiten nach Vereinbarung.
Erstes Treffen zur Besprechung: muß noch vereinbart werden