Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Lanbox/LCedit Workshop


Der Workshop ist ein Einstiegsformat zur Verwendung der Lanbox mit dem Programm LCedit. Mit Hilfe der Lanbox und LCedit ist es möglich, am eigenen Computer Lichtshows zu entwerfen, zu programmieren und zu fahren. So wird der Computer mit dem Programm und der Möglichkeit zur DMX-Ausgabe ein vollwertiger Lichtcomputer und kann auch als Standalone eingesetzt werden. Die Lanbox kann über verschiedenste Programme zur Ausgabe angesteuert werden (zb Max/MSP, QLab, Pure Data, Isadora, Ableton und andere Software, die Midi oder TCP Befehle ausgibt). Im Kurs wird eingeführt in den Umgang mit der Lanbox Software LCedit.
Besonders geeignet ist die Lanbox für Orte außerhalb von Theatern, wo nur mobile Dimmer zum Einsatz kommen können und kein Lichtpult vorhanden ist, sowie für Gastspiele. Shows, Effekte etc. werden beim Proben entworfen, programmiert und gespeichert. Am Gastspielort wird die Lanbox dann nur per DMX mit dem Dimmer verbunden und die Adressen der Scheinwerfer gepatcht. So entfällt mühsames Neuprogrammieren in die Lichtcomputer der Gastspielstätten. Daneben kann man mit Programmen wie QLab den eigenen Computer mit der Lanbox zu einer „Medienzentrale“ machen, die in eigens angelegten Cuelists neben Ton und Video auch Lichtsignale ausgeben kann.
Max. TeilnehmerInnenzahl: 15

Bitte bringt zum Kurs nach Möglichkeit einen eigenen Computer mit und ladet euch die für euer Betriebssystem passende kostenlose Software LCedit+ v3.5.4/bzw. 3.5.1 von folgendem Server herunter: http://www.lanbox.com/downloads/downloads.html
Termine: 12 + 13.7 15-20 Uhr Probebühne 1.

Für Rückfragen: katharina.stephan@theater.uni-giessen.de

Zur Information: Das Workshopformat ist ein neues kleines Lehrformat, das als grundsätzlicher Einstieg/Schnupperkurs in technische Teilbereiche dienen soll. Zwei Workshops ergeben zusammen einen praktischen Kurs. Weitere Workshops in diesem Semester: Ableton Live und LED-Licht.