Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Arbeit am Klang: Quelle – Prozess – Resultat


BA 06,09,10,11
MA 02,04
CuP 03,05

--> Erste Veranstaltung Donnerstag 16.10.2014

Die Arbeit in diesem Projekt richtet sich nicht in erster Linie an die Entwicklung und das Studium spezieller Formate in der akustischen Kunst (Hörstücke, Klanginstallationen. Soundscapes etc.) sondern untersucht an Hand von Hörbeispielen und eigenen Klangexperimenten zunächst einmal eine detaillierte Klangarbeit: das Durchhören / Aushören des akustischen Raums und seiner Parameter - inbesondere in der graduellen Verarbeitung akustischen Ausgangsmaterials. Dabei kommen dem Einsatz diverser Soundprogramme, Filterungen, Schnitttechniken, und Fragen von Panorama, Dynamik, Rhythmik, Kontrapunktik, Raumtiefe usw eine besondere Bedeutung zu.

Absolvierte Einführungskurse in Tonstudiotechnik oder vergleichbare Kenntnisse sind dabei Voraussetzung für die Teilnahme. Anmeldung per email an Prof. Heiner Goebbels ist nicht erforderlich.