Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Künstlerisches Arbeiten im Tonstudio


BA 02,05,06,09,10
MA 02,04
CuP 03,07,08,09

Soundkulisse für Bühnenprojekte, Hörspiele oder Klanginstallationen: die Arbeit mit akustischen Mitteln hat am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft erhebliche Bedeutung. Für die Aufnahme und Bearbeitung von Sprache, Musik und Geräuschen stehen mehrere Arbeitsplätze in den Studios und Geräte für den mobilen Einsatz zur Verfügung.

Dieses Seminar versucht, ein Verständnis für Hörbares und die Arbeit damit zu vermitteln, und führt in die Benutzung und Möglichkeiten der Technik ein.

Inhalte:

– Klang – Prinzipien, akustische und technische Grundlagen
– Funktionsweise und allgemeine Handhabung der Audio-Software ProTools
– Richtig aufnehmen: der Umgang mit Mikrofonen, Situationen, Räumen
– Bearbeitung zur Problembehebung oder als Effekt – was geht, wofür und wie?
– Was tun bei verschiedenen Aufgabenstellungen (z.B. Hörspiel oder Videodreh)?

Das Seminar findet in 2 Teilen statt:

– Zu Beginn des Semesters findet über 4 Wochen eine konzentrierte Einführung in Theorie und Handwerk statt.
– In den folgenden 2 Monaten sind die Teilnehmenden gefordert, ein eigenes Hörstück zu erstellen, bis dann
– am Ende des Semesters an weiteren 4 Terminen entlang der Arbeiten und der bei deren Erstellung gesammelten Erfahrungen das Bisherige vertieft und ausgebaut wird.
– Das Seminar endet mit einer öffentlichen Aufführung der entstandenen Hörstücke.

Abschlusspräsentation 13.2.14 abends

Dies ist nach 13 Jahren mein letzter Kurs am Institut.
Über rege Beteiligung würde ich mich freuen.