Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Projektdramaturgie


Projektdramaturgie - How we work
Termine: Mo, 14-17 Uhr
Ort: A118 und PB1
Der Kurs Projektdramaturgie ist ein Angebot zur Betreuung und Diskussion der eigenständigen künstlerischen Arbeiten der Studierenden. Er dient als Plattform für die jeweiligen Projekte mit der Perspektive, ausgehend von einer eigenen entstehenden Arbeit in eine gezielte Auseinandersetzung mit dem wachsenden Korpus eigener künstlerischer Arbeiten zu treten und eine enge Beschäftigung mit der individuellen / kollektiven Suche nach der eigenen Arbeitspraxis zu führen, in der Umwege durchaus erlaubt sind.
Der Schwerpunkt im Sommersemester 2016 liegt dabei auf Arbeitsmethoden. Neben der Diskussion von geplanten Arbeiten, Konzepten und Probenständen geht es ganz basal um Grundfragen des künstlerischen Arbeitens, die sich in unserem Bereich oft mit jedem Projekt neu erfinden. Wie fangt ihr überhaupt an? Welche Wege gibt es von der Idee ins Material? Oder war das Material vor der Idee? Wie probt ihr? Wie werden Entscheidungen getroffen? Was heißt Material für euch? Verschiedene Gruppen und Regisseur_Innen sind eingeladen, um ihre Arbeitsmethoden vorzustellen - aber auch in der Seminargruppe geht es darum, neben dem Konzept Vorgehensweisen und Realisationsstrategien auszutauschen und auszuprobieren. Daneben gibt es die Möglichkeit für Einzelsitzungen zum Thema Anträge, Finanzierung, künstlerische Selbstständigkeit.

BA 05,06,07,09,10,11, MA 02,04 CUP 3,7,8 und 9