Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Lektüreseminar „Was ist eine Universität?“


BA 03/04/05/09/10/11
MA 01/03/04/05

Ulrike Haß und Nikolaus Müller-Schöll haben 2015 das Buch „Was ist eine Universität? Schlaglichter auf eine ruinierte Institution“ herausgegeben. Darin wird im ersten Satz das Ende einer Epoche behauptet, „in der Bildung einen Schlüssel für die Gesellschaftsbildung im übertragenen Sinn darstellte“, und somit auch das Ende staatlich geschaffener „Schutzräume der Universitäten, denen der Gedanke der Bildung einst in besonderem Maß übertragen worden ist.“ (S. 7) Die Beiträge des Sammelbandes, geschrieben von derzeitigen oder ehemaligen Professorinnen und Professoren der Institution Universität, untersuchen ihre Strukturveränderung v.a. in Deutschland, aber auch in den U.S.A. Sie fragen: „Was ist aus der modernen Universität geworden, wie sie um 1800 entworfen wurde? Wie behauptet sie ihren Anspruch gegenüber den aktuellen Forderungen nach Effizienz und Exzellenz?“ (ebd.)
Das Seminar widmet sich diesen Beiträgen in close readings und Diskussionen. Dabei sind voraussichtlich weitere Fragen aus der Position der ATW zu stellen, die zwischen Universitäts-Institut, Kunsthochschule und Festivalzirkus stehend immer wieder ihre eigenen Ansprüche sucht und formulieren muss. Ziel des Seminars wäre es, auch diese Formulierungen zu finden und auszutauschen.

Das Buch versteht sich selbst als Arbeitsmaterial und ist daher unter Open Access verfügbar:
externhttp://www.transcript-verlag.de/978-3-89942-907-7/was-ist-eine-universitaet