Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Meine Großmutter, die Politik und ich


Mit einer Gruppe von Studierenden des Instituts für Soziologie sowie des Instituts für Angewandte Theaterwissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen wird das Wechselspiel von Identität und Politik erforscht. Im Fokus der Forschung steht die Tradierung bzw. Transformation der politischen Anschauungen von Generation zu Generation.
In der zweiten Phase gehen wir in die gemeinsame ästhetische Praxis, mit spielerischen autobiografischen Übungen und der theatralen Umsetzung der Interviewergebnisse. Die Studierenden beschäftigen sich dabei in Kleingruppen mit ihren verschiedenen Positionen an den heutigen Schnittstellen von Macht, Politik und Kultur. Welche ästhetischen Spielregeln machen diese Forschung für ein Publikum erlebens- und sehenswert? Die erarbeiteten szenischen Skizzen untersuchen insbesondere das Verhältnis der verschiedenen Altersgruppen zur Politik.
Im letzten Arbeitsschritt werden die szenischen Miniaturen weiterentwickelt und zusammengeführt in einer Site-Specific-Aufführung an einem noch unbekannten Ort in Gießen.

Forschungsfragen:
Ob und wie wird politische Identität von Generation zu Generation tradiert? Wie beeinflusst meine Familie die/das eigene Identität / Selbstbild? Wie bestimmen Narrative, familiär bis national, das aufwachsende Individuum? Welche Geschichten werden immer wieder erzählt welche werden ‚vergessen‘? Welche Dinge sind eher im Unterbewusstsein bzw. blinde Flecken? Wie sehr wird die politische Identität durch die vergangenen Erlebnisse innerhalb der Familie bestimmt? Welche Position nimmt man an den heutigen Schnittstellen von Macht, Politik und Kultur ein? Empfindet man sich als Agierende_r oder als Reagierende_r zur Welt?

Das Szenische Projekt findet in Kooperation mit dem Institut f. Soziologie, Prof. Dr. Jörn Ahrens (Professor der Kultursoziologie/Instituts für Soziologie) statt.

Teilnehmende: 9 Master-Studierende der Justus-Liebig-Universität Gießen des Instituts für Soziologie sowie 14 MA oder BA-Studierende des Instituts für Angewandte Theaterwissenschaft (BA ab dem 3. Semester).

Bei mehr Interessierten als Plätze wird ein Auswahlverfahren bekanntgegeben.