Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Das kommunistische Manifest III


Die in den vergangenen beiden Semestern und in Kooperation mit dem italienischen Regisseur Prof. Walter Le Moli und Studierenden der Universität für Kunst und Design in Venedig konzipierten szenischen Arbeiten der Studierenden zum Thema "Veränderung des Begriffs 'Arbeit' in Zeiten der Globalisierung anhand einer aktualisierenden Lektüre des Kommunistischen Manifests von Karl Marx" werden im Teatro Due in Parma erarbeitet und in drei Aufführungen (29.,30.9. und 1.10.) auf den verschiedenen Bühnen dieses Hauses aufgeführt. Im Februar 07 werden Aufführungen dieser unterschiedlichen experimentellen Formate (Performances, Video- und Soundinstallationen) auch im Teatro Stabile in Turin und im Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt präsentiert.
Die Teilnehmerzahl ist auf die Teilnehmer der vergangenen beiden Semester beschränkt.