Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Nur Berlin ist auch zu Viel


Ein junges Mädchen namens Ina träumt sich durch ihre Beziehung zu Jan und ihr Leben in Berlin bis sich allmählich die melancholische Gewissheit einstellt: es ist vorbei, man ist jung, man wird älter. Während ihrer gemeinsamen U-Bahn-Fahrten, Beziehungsspielchen und alltäglichen Klischees trifft ihre Suche nach einem authentischen Lebensgefühl auf Jan´s zitier-freudige Ironie. Was bleibt ist ein Fragen: wohin soll es gehen, was kann man erleben und mit wem?