Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Schweigen


Stellen Sie sich vor, Sie könnten sich nichts mehr vorstellen. Es wäre Nacht. Also nicht jener vertraute Lichtdom unserer Kulturabende, der seit den Kandelabern von Versailles elitäre Schauspiele bei Hof und seit der Glühbirne Edisons auch demokratische Freizeitgestaltungen für alle erlaubt. Die Nacht wäre vielmehr »starless and bibleblack«. Schweigen ist diese Nacht, dies leere Nichts, das alles in ihrer Einfachheit enthält - ein Reichtum unendlich vieler Vorstellungen, Bilder, deren keines Ihnen gerade einfällt. Sie öffnen die Türe, betreten den Raum, schalten das Licht an und stellen fest, dass sich außer ihnen noch andere Menschen im Raum befinden. Sie stellen sich vor sie und schweigen. Sobald Sie schweigen, steigt eine Staubwolke auf, die alles überzieht und verfärbt, womit sie in Berührung kommt. Es ist, als hätte die Sprache sich in einen bösen Giftstoff verwandelt, wenn die Wörter zerbrochen sind. Hier schießt dann ein blutig Kopf, dort eine andere weiße Gestalt plötzlich hervor, und verschwinden ebenso. Der Rest ist Schweigen.

Was Sie bei dieser Aufführung sehen oder hören, werden Sie, soweit man es nicht ausplaudern darf, verschweigen und solches als ein Geheimnis betrachten.

ongoing project schweigt oft und gerne. Und wird häufig schweigend gesehen. Mit der Performance Schweigen bricht ongoing project das Schweigen!