Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

THEATERMASCHINE ZWEITAUSENDUNDSECHZEHN


die theatermaschine ist die werkschau der gießener theaterstudierenden.
kuration wird überbewertet. jeder, der sich anmeldet, darf zeigen. es gibt skizzen, ausgearbeitete abschlussstücke, theoretisch fundierte lecture-performances, licht-installationen, tanz, ... – künstlerische arbeiten in unterschiedlichen formen und farben. es ist ein unkontrollierbarer hybrid mit ungeschliffenem charme.
die theatermaschine wird angeworfen und „die dilettanten aus hessen“ (so beschrieb der berühmteste feind der gießener ausbildung, der kulturkonservative FAZ-theaterkritiker gerhard stadelmaier die studierenden der angewandten theaterwissenschaft) sind bereit, neue arbeiten zu präsentieren. seit 1982 kämpft das institut für eine aufmischung der theaterszene.
SEID GESPANNT. SO WIE ES BLEIBT, IST ES NICHT.

mehr&alles auf: http://theatermaschine2016.tumblr.com

Unterstützt von dem AStA der JLU Gießen, der Gießener Hochschulgesellschaft, der Hessischen Theaterakademie und der Stadt Gießen sowie in Kooperation mit dem Neuen Kunstverein Gießen und dem Stadttheater Gießen.