Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Wenn sich im Hier und Jetzt das Konstrukt umkehrt. Vor unserem Auge.


Sharing space. Sharing time. Sharing bodies.
What is really there and what is just out of view?
The growth of what is infinite.
The disappearance of the construct.
The floor dropping out from under your feet
- might be a translation of what you hear and feel.

Are you worried if the invisible starts to move?
Would you go into the unknown if we wouldn’t take you?
Would you come with us if the unknown wouldn’t invite you?

****************************************
M.A. CuP Abschlussprojekt von Anja Sauer
Beim Betrachten ist uns vollkommen unklar, ob wir uns bewegen oder die Umwelt:
Patrick Faurot, Elisabeth Hampe, Tanja Kodlin, Filomena Krause, Anja Sauer und weitere hilfsbereite Hände und Köpfe.

Premiere ist am Donnerstag, den 23. Februar, um 19.00 Uhr auf der Probebühne 1 (Institut für Angewandte Theaterwissenschaft, Philosophikum II, Haus A, Karl-Glöckner-Str. 21, 35394 Gießen)
Die zweite Vorstellung findet am Freitag, den 24. Februar um 19.00 Uhr statt