Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Pension Fam. Eber


Das Zimmer ist eingerichtet, beim Einchecken hilft Dieter Eber. Er führt seine Gäste durch den Raum, indem er sie auf ein paar Einzelheiten hinweist. Der gesamte Raum steht dem Gast zur Verfügung, er kann seine Sachen erst einmal ablegen. Die Minibar steht offen, Bier ist kalt, es gibt ein kleines Begrüßungsgeschenk, die Heizung lässt sich regulieren, für Fragen ist er immer zu haben. Alles ist darauf ausgerichtet, eine Wohlfühlatmosphäre zu erzeugen. Gerüche, Geräusche, Anordnungen und Zimmertemperatur sind ebenso sorgfältig eingerichtet wie Familienfotos, Kinderzeichnungen, Bettwäsche, Möbel, Biermarke und die Inhalte der Kommoden.
Auf den ersten Blick wirkt alles kuschelig und in die Jahre gekommen. Auf dem Bett, unter den Süßigkeiten liegt ein Briefumschlag. „Fühlen Sie sich einfach wohl. PS: Einer der Gäste hat unseren Schrankschlüssel verlegt, vielleicht können Sie ihn finden.“
Die Hinweise häufen sich. In jeder Schublade, in jedem Winkel des Raums und hinter jedem Bild, in den Steckdosen, auf der Lampe und in der Uhr lassen sich teilweise kryptische, aber auch eindeutige Spuren finden die zum Schlüssel führen oder davon weg. „ Alles wird gut“ und „Liest du gerne?“ steht drauf. Essensreste in alten Mänteln, ausgerissene Buchseiten unter dem Kissen, die Bibel im Nachtschränkchen oder ein altes Taschentuch irritieren, bestätigen, lenken ab, erzählen den Raum. Die Kommunikation und Interaktion zwischen Publikum und Szenografie bewegt sich auf unterschiedlichen Ebenen. Wer was finden will, wird alles darin finden können, umgekehrt gilt: wer nichts sucht, kann den Raum auf seinen Zweck reduzieren und sich eine Weile ausruhen. Von Briefen über Kondome, Drogen und Abfall enthält der Raum alle Spuren menschlichen Aufenthaltes. Die Schreibmaschine funktioniert einwandfrei. Doch es gibt keine Fremdeinwirkung auf das Geschehen im Raum. Das Radio erzeugt eine unkontrollierte Soundkulisse, aus dem Schrank steigt Nebel auf, die Raumtemperatur liegt bei 38 Grad, Tendenz steigend.

Facebookseite der Pension Fam. Eber: https://www.facebook.com/gaestezimmerfrei/?fref=ts
Pressestimmen: Jonas Fischer auf Litaffin, http://www.litaffin.de/die-theatermaschine-lebt/