Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Oh, Liv' Here!


Ein junge Theaterschauspielerin steht kurz vor der Premiere. Durch das Ineinandergreifen von Wirklichkeit, Illusion und Inszenierung gerät sie ins Visier von Eifersucht und Mordverdacht. Der dramatische Konflikt gipfelt methaporisch auf der Bühne.
Im Film verschmelzen verschiedene Shakespeare-Stoffe zwischen Theater, Film und Realität.