Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Landstadt


nach Texten von José Saramago

Flachland, Sonne, Aufzug, Wölfe.
Bilder einer postzivilisatorischen Unmöglichkeit.

Die in einem apokalyptischen, dystopischen Raum wandernden Menschen sehen sich durch scheinbar absurde Situationen mit der Ungewissheit nach „dem Eigentlichen“ konfrontiert. Nach und nach kristallisieren sich Fragen nach einer sozial oder archaisch organisierten Struktur heraus, nach diktatorischen Staatsformen, der Entscheidung von Unterwerfung und Aufbegehren. Was kann den Menschen als solchen ausmachen, wenn der zivilisatorisch sichere Rahmen, in dem wir uns als Individuum bewegen, wegfällt?