Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Konzept, Klang und Text. (Workshop)


Gesprächsrunde/Workshop im Rahmen des 7. Marburger Kurzdramenwettbwerbs

03. Dezember 2010 / 16:30 - 19:30 Uhr
Leitung: Mathias Monrad Møller

/
Ich habe noch Mal über die Workshop Idee nachgedacht, weil wir gerade so einen ersten Ablaufplan zusammengestellt haben, und unsere Zeitfenster sich langsam füllen. Aber gerade, weil du so einen äußerst eigenwilligen Zugang zur Textproduktion hast, wäre ich eigentlich total dafür, dass du villeicht eine 2 - 3 stündige Veranstaltung moderierst, instruierst, die man zumindest als Gesprächsveranstaltung gestalten könnte, aber eben auch als Workshop zum Klanpotential von Sprache, oder zum experimentellen bzw. wissenschaftlichen Herangehen an ein Textmaterial oder so.
Ich will dich weder drängen, noch fordern, noch zwingen, und ich hab mir jetzt gedacht, da du auf meine letzte Mail nicht geantwortet hast, dass du dir vielleicht seltsam dabei vorkommst, dich in einem Workshopo mit literarischem Anspruch zu platzieren. So kam ich jetzt auf diese Idee mit der Gesprächsverantslatung.
Ich glaube einfach, dass du einen wirklich äußerst bereichernden Zugang zum Umgang mit Sprache präsentierst und, dass es irgendwie gut sein könnte den zu teilen. Ich glaube es eröffnet eine Menge und ich fände es einfach total toll, wenn das irgendwie klappt. Wir können dich ja bei der Durchführung des Workshops, oder was es auch immer wird, begleiten und würden das auch gern tun.
Ich würde als Termin Freitag 16:30 - 19:30 Uhr, den Dritten Dezember vorschlagen?
/
entschuldige bitte, dass ich mich auf die letzte Mail nicht gemeldet hab - ich hab's einfach vergessen, hab zur zeit viel zu tun.
Dein Vorschlag ist gut, der Termin passt auch, also machen wir's so.

Die Veranstaltung ist als Gesprächsrunde angelegt, die falls Interesse und Material mitgebracht wird auch gern in einen Workshop ausarten kann. Als potentielle Gesprächs- oder Arbeitsthemen stehen an: Verwertung von dokumentarischem Quellmateriel / Klangpotential und Textgenese / Textrahmung und Sinnstiftung.

Die Veranstaltung ist offen für 15 Teilnehmer. Eine Voranmeldung ist notwendig.
kurzdramenwettbewerb@googlemail.com