Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Archiv Kunst


Wenn sich im Hier und Jetzt das Konstrukt umkehrt. Vor unserem Auge.
Performance von Von und mit Anja Sauer, Filomena Krause, Patrick Faurot, Elisabeth Hampe, Tanja Kodlin und anderen verschwindenden Körpern. Konzept: Anja Sauer Zu sehen am 23. und 24. Februar 2017 () 19h () Probebühne 1 () Institut für Angewandte Theaterwissenschaft, Gießen
Wenn sich im Hier und Jetzt das Konstrukt umkehrt. Vor unserem Auge.
Performance von Von und mit Anja Sauer, Filomena Krause, Patrick Faurot, Elisabeth Hampe, Tanja Kodlin und anderen verschwindenden Körpern. Konzept: Anja Sauer Zu sehen am 23. und 24. Februar 2017 () 19h () Probebühne 1 () Institut für Angewandte Theaterwissenschaft, Gießen
Wenn sich im Hier und Jetzt das Konstrukt umkehrt. Vor unserem Auge.
Performance von und mit Anja Sauer, Filomena Krause, Patrick Faurot, Elisabeth Hampe, Tanja Kodein, Antonia Beeskow, Frida Illig und anderen verschwindenden Körpern.
WEST IN PEACE oder der letzte Sommer der Indianer
Projekt von andcompany&Co., feat. Sarah Günther (ATW), Alexander Karschnia, Nicola Nord, Sebastian Suba, Sascha Sulimma&Co.
what if where I am is what I need
Performance von Von Maximilian Brands, Clara Reiner, Christopher Weickenmeier * Mit: Henrike Kohpeiss, Hanna Steinmair * Kostüm: Joana Tischkau * Bühne: David Reiber Otalora * Licht: Friedrich Schmidt * Solo-Choreographer: Else Tunemyr
WHAT ON EARTH
Performance von künstlerische Leitung, Geräusche: Caroline Creutzburg / Special Defects, technische Leitung: Stine Hertel / Raum: Matthias Nebel / Dramaturgie, Raum: Clara Reiner / Chor: Hendrik Borowski, Max Brands, Jacob Bussmann, Frédéric De Carlo, Daniel Shaw / Licht: Rahel Kesselring / Unterstützung Ton: Rupert Jaud / Küche: Else Tunemyr / Produktion: Hanna Steinmair
WHAT.YEAH at Works at Work/Kopenhagen
Performance von Joana Tischkau (CuP)
when we met ein aufeinandertreffen in 20 Situationen
Installation von Maria Obermeier
WHILE YOU WAIT FOR IT
Performance von Lina Hermsdorf; Mitarbeit: Jannikhe Möller; Performerin: Klara Merkel; dramaturgische Beratung: Sebastian Schulz
Who can I be now?
Performance von Kathrin Felzmann, Lina Hermsdorf, Arnita Jaunsubrena; Gast: Georg Klüver-Pfandtner Technik und Dramaturgie: Alice Ferl