Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Archiv Kunst


"deshalb warten wir, oder?" - eine Performance mit Texten von „Electronic City“
Performance von Julia Blawert mit Dominik Grubert
"Down where the Trees grow together"
Performance von Künstlerische Leitung: Kristin Gerwien. Performance: Philip Albus, Antonia Beeskow, Kristin Gerwien, Clara Reiner, Sara Trawöger. DJ: OneMoe, Licht: Lea König, Mitarbeit Licht: Jakob Boeckh, Maria Huber. Mitarbeit Bühnenbild: Till Korfhage, Sara Trawöger, Tontechnisches Konzept: Jörn Nettingsmeier. Inhaltliche Begleitung / Dramaturgie: Hanna Steinmair. Produktionsleitung: Martin Bien. Bildmotiv: Luis August Krawen
"Er ist nicht hier, denn er ist auferstanden". Die Auferstehung erzählt
Vortrag von Daniel Weidner
"Future Guides for Cities" public talk by seminar guest Michelle Teran in shaping presence seminar by media artist Susanna Schoenberg
Vortrag von Public talk by seminar guest Michelle Teran. Shaping presence-seminar by media artist Susanna Schoenberg on de/construction of presence in performance and new media related art and on situations as artifacts–herewith announces its closing event.
"Future Guides for Cities" public talk by seminar guest Michelle Teran in shaping presence seminar by media artist Susanna Schoenberg
Vortrag von shaping presence–seminar by media artist Susanna Schoenberg on de/construction of presence in performance and new media related art and on situations as artifacts–herewith announces its closing event. public talk by seminar guest Michelle Teran
"going places"
Tanzprojekt von MuddyBoots, Konzept und Umsetzung: Ekaterine Giorgadze, Jason Jacobs Performer: Evie Poaros, Jason Jacobs Sound Design: Konstantin Bessonov Licht Design: Camilla Vetters Kostüme: Judith Altmeyer Presse und Öffentlichkeitsarbeit: Sonja Risse Eine MuddyBoots Produktion gefördert vom Kulturamt der Stadt Frankfurt und dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst. “going places” wurde im Z Zentrum für Proben und Forschung und mit freundlicher Unterstützung der Tanzplattform Rhein Main erarbeitet.
"Heidegger's Body: Why should Dance matter to Philosophy?"
Vortrag von Jeff Friedman
"Interface - oder das Party-Prinzip"
Vortrag von Achim Wollscheid
"Les Aveugles" nach einem symbolistischen Drama von Maeterlinck
Projekt von Sophie Lembcke, Inga Wagner, Andrea Polewka und mit Christopher Felix Hahn, Maika Knoblich, Jule Kremberg, Hendrik Quast, Tomasz Stompor, sowie Sounds und Atmosphären von Felix Kubin
"made in ..."
Performance von Julia Blawert